Regionale Gründungsinitiativen

Die Gründungslabore

Fünf Regionale Gründungsinitiativen Ost

Die Kulturhanse schafft mit seinen regionalen Gründungslaboren Kristallisationspunkte belebter Zivilgesellschaft. Als Netzwerkknotenpunkte bilden sie in Kooperation mit weiteren Stakeholdern regionale Gründungsinitiativen, um das regionale, gemeinwohlorientierte Gründungsklima zu verbessern. Es sind Anker und Laboratorien für Gründer*innen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, indem sie mit ihren Ideen und Vorhaben einen Beitrag zur Lösung regionaler Probleme leisten.

Lernt hier unsere Leuchttürme aus der Modellprojektphase und unsere Regionalen Gründungsinitiativen kennen:

Altenburg

Leuchtturm & Regionale Gründungsinitiative 

Potential sehen wir in Altenburg besonders im Bereich des Kultur- und Kreativtourismus. Darüber hinaus gehen  aus dem Gründungslabor sozial innovative Gründungen, die unternehmerische Antworten auf lokale Problemstellungen finden, hervor. Hier spielt die Daseinsvorsorge eine tragende Rolle. Startups nutzen in einer unterstützenden und inspirierenden Umgebung die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen zu entwickeln, zu erproben und auf den Markt zu bringen. Unser Ahoi-Gründungslabor will alle Gründungsideen an Ort und Stelle bündeln und zu einer soziokulturellen Marke vereinen.

Görlitz

Leuchtturm & Regionale Gründungsinitiative

Seit 2019 baut der ehemalige Kulturhanse-Leuchtturm sein gemeinschaftsbasiertes Gründungsökosystem auf, indem das Gründungslabor als zentraler Ort des Austauschs zwischen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Interessierten und Gründer*innen dient. Der Fokus der Gründungsideen der jungen Entrepreneure liegt im Bereich sozialer, kultureller und ökologischer Innovationen. Eine starke Kooperation mit ansässigen Akteuren der lokalen Kultur- und Kreativwirtschaft sowie der Hochschule sichert den Austausch zwischen Akteur*innen aus Theorie und Praxis und stärkt die Initiative, Impulse in das Gründungsökosystem zu setzen

Chemnitz

Regionale Gründungsinitiative

Wir möchten den Macher*innengeist von Chemnitz in Gründungsenergie verwandeln. Das Gründungslabor begleitet junge Menschen mit bislang geringen wirtschaftlichen Erfolgschancen aber werteorientierten, sozialen Ideen auf ihrem Weg zu einem Social Entrepreneurship vor allem in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit ihrer Ausrichtung ergänzt die Gründungsgarage die bestehende, meist technologie-orientierte Gründungsberatung in Chemnitz und trägt bei zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025.

Erfurt

Regionale Gründungsinitiative

Wir schaffen einen Ort, an dem Menschen die Gestaltungsmacht eigener Ideen, eigenen Handelns und Wirtschaftens erleben und entwickeln – mit Ideen und Mut die Zutaten für ein selbstbestimmtes, gutes Leben. Besonders unterstützen wollen wir Menschen a) mit Behinderungen, die b) nicht von hier sind oder c) denen der soziale Rückhalt fehlt. Unsere Werkhaus-Bausteine: Ein Ort, Beratung, Partner, Förder- und Bildungsprogramm, Zeit und Gemeinschaft.

Leipzig/Beelitz

Regionale Gründungsinitiative 

Digitale Gründerlabore Ostdeutschland. Als Social Impact gGmbH sind wir Teil der Kulturhanse. Wir unterstützen die Gründungslabore vor Ort durch on- und offline Weiterbildungsangebote für Berater*innen, unsere digitale Lernumgebung für Gründer*innen und Hilfe beim Ausbau der weiteren fachlichen Vernetzung in der Region. Durch unsere langjährigen Erfahrungen wollen wir so einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsentwicklung der Gründungsberatung in Ostdeutschland leisten.

Güsen

Leuchturm

»Das Gründungslabor ist eine Ideenmanufaktur und Lotse auf dem Weg in eine neue Arbeitsperspektive im ländlichen Raum. Wir bieten Anleitung und Hilfe zur Selbsthilfe, öffnen einen geschützten Übungsmarkt, schaffen Grundlagen für das Agieren in der Wirtschaft und schieben Gründer*innen an. Unser Ziel ist es, jedes Jahr neue Unternehmungen auf den Weg zu bringen. Gründer*innen können mit uns positive Entwicklungsperspektiven erleben und dabei die Abhängigkeit von Transferleistungen verringern.«